Feuer im Werkraum der Grundschule in Guderhandviertel

Gestern Vormittag ist an einem Herd im Werkraum der Grundschule in Guderhandviertel ein Feuer ausgebrochen.

Guderhandviertel. Menschen wurden dabei nicht verletzt. Gegen 11.45 Uhr bemerkten Schüler, das Qualm aus dem Werkraum im Untergeschoss der Schulsporthalle drang. Sofort wurden die Feuerwehren aus Guderhandviertel, Steinkirchen, Neuenkirchen und Mittelnkirchen alarmiert, die mit etwa 70 Freiwilligen anrückten. Als die ersten Einsatzkräfte auf dem Schulhof eintrafen, war der Qualm aus dem Kellergeschoss so stark, dass die Feuerwehrleute unter schwerem Atemschutz in den Werkraum vordringen mussten. Das Feuer war schnell gelöscht, Polizei und Feuerwehr schätzen den Gesamtschaden auf rund 50 000 Euro. Der Werkraum ist bis auf weiteres unbenutzbar.

Bei dem Feuer wurde niemand verletzt, weil der Raum nicht genutzt wurde, als das Feuer ausbrach. Schüler und Lehrkräfte konnten sich den Einsatz aus sicherer Entfernung ansehen. Der vorsorglich alarmierte Rettungsdienst aus Horneburg musste nicht mehr eingreifen. Brandexperten der Stader Polizei werden in den nächsten Tagen die Ermittlungen zur genauen Brandursache aufnehmen.