Blitzeis, Bonbondose und Sommerreifen führen zu Verkehrsunfällen

Blitzeis wegen des plötzlichen Regens führte seit Dienstagabend auf den Straßen im Landkreis Stade zu acht Verkehrsunfällen.

Stade/Buxtehude. In Jork wurde zudem einer 19-jährigen Fahrschülerin eine Bonbondose zum Verhängnis. Gestern Morgen war die Fahrschülerin gegen 8.20 Uhr gemeinsam mit ihrem Fahrlehrer auf der Kreisstraße 39 in Richtung Borsteler Mühle unterwegs. Nach Polizeiangaben fiel der Schülerin aus Unachtsamkeit eine Bonbondose herunter.

Die junge Frau wollte diese aufheben, verlor dabei aber die Kontrolle über das Auto. Der Fahrlehrer konnte nicht mehr rechtzeitig eingreifen und das Auto kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Die Fahrschülerin überfuhr zwei Verkehrszeichen mit Mast sowie einen Leitpfosten. Die Fahrerin und ihr Fahrlehrer blieben unverletzt, die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf rund 5500 Euro.

Ein 28-jähriger Smartfahrer wurde bei einem Verkehrsunfall auf der Königreicher Straße in Jork am Dienstagabend leicht verletzt. Der 28-Jährige verlor die Kontrolle über sein Auto, schleuderte in den Seitenraum, und überfuhr einen Leitpfosten sowie einen Feldstein, wodurch das Auto auf die Seite kippte. Weil der junge Mann mit Sommerreifen unterwegs war, musste er zudem Strafe zahlen.