18-jähriger Helmster prallt mit seinem Auto gegen einen Baum

Ein 18-jähriger Bundeswehrsoldat aus Helmste hat sich bei einem Verkehrsunfall zwischen Ahrenswohlde und Ahlerstedt schwerste Verletzungen zugezogen.

Ahlerstedt. Am Freitagnachmittag fuhr der Fahranfänger die Kreisstraße 54 entlang, als er nach Polizeiangaben auf gerader Strecke wegen nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Auto verlor. Sein Fahrzeug kam nach rechts von der Straße ab und prallte mit der Fahrertür gegen einen Baum. Der Fahrer wurde eingeklemmt und musste aus dem völlig zerstörten Autowrack geschnitten werden. Der Helmster erlitt schwerste Verletzungen und wurde ins Buxtehuder Krankenhaus eingeliefert.