Wünsch dir was, aber schnell!

Foto: Kerstin Lorenz

Nur noch bis Montag können beim Weihnachtsmann in Himmelpforten Briefe abgegeben werden

Stade/Buxtehude. Weihnachtszeit - fröhliche Zeit. Der erste Advent ist schon vorbei, die Adventskalender angebrochen, doch der Terminkalender mit Weihnachtsveranstaltungen ist noch immer proppenvoll. Hier ein Überblick über die schönsten Veranstaltungen im Landkreis Stade am zweiten Adventswochenende.

Harsefeld

Vorige Woche war es noch ruhig in Harsefeld, doch jetzt wird auch auf der Geest offiziell die Vorweihnachtszeit eingeläutet. Am Sonnabend, 4. Dezember und Sonntag, 5. Dezember, findet der Harsefelder Weihnachtsmarkt im Klosterpark statt. Etwa 25 Stände präsentieren sich zwischen dem Amtshof und dem Museum Harsefeld. Es gibt Mandeln, Tees, Gewürze und Poffertjes zu kaufen. Wer es gerne deftiger mag, findet geräucherten Fisch, Schaschlik und Bratwurst im Angebot. Auf der Bühne treten die Jungen und Mädchen der Harsefelder Kitas mit weihnachtlichen Liedern auf, zudem spielen die St.-Paulus-Bläsergemeinschaft und der Harsefelder Spielmannszug. Der Markt hat am Sonnabend zwischen 14 und 20 Uhr, am Sonntag zwischen 13 und 19 Uhr geöffnet.

Wie in jedem Jahr verkehrt auch diesmal Harsefelds Museumsbahn "Wumag" zwischen Buxtehude und Harsefeld. Der Zug fährt am Sonntag um 9.58, 11.58, 13.58 und 15.58 Uhr von Harsefeld nach Buxtehude und hält in Ruschwedel und Apensen. In Buxtehude fährt der Zug um 10.30, 12.30, 14.30 und 16.30 Uhr ab. Wie aus informierten Kreisen zu hören ist, soll sich an Bord der Nikolaus befinden. Die Hin- und Rückfahrt kostet für Erwachsene sechs Euro, Kinder bis 11 Jahre zahlen die Hälfte. Infotelefon am Sonntag: 04164/ 81 25 17.

Deinste

Nur einige Kilometer entfernt wird sowohl am Sonnabend als auch am Sonntag etwa 100 Meter hinter dem Bahnhofsgebäude richtig Dampf gemacht. Die Mitglieder vom Deinster Feld- und Kleinbahnmuseum starten zwischen 10.40 Uhr und 16.40 Uhr zu ihren beliebten Nikolausfahrten mit ihrer 83 Jahre alten Dampflokomotive.

Fredenbeck

Der zweite Advent beginnt in Fredenbeck um 15 Uhr mit einem Freiluftgottesdienst für Familien auf dem Kirchplatz. Anschließend gibt es Kaffee und Kuchen im Gemeindehaus. Von 16.15 Uhr heizt dann die Band "Ichtys" nicht nur mit weihnachtlicher Musik ein und macht die kalten Temperatur vergessen. Bei einem kleinen Markt wird für den guten Zweck gegessen und getrunken. Der Erlös ist für die Mekane Jesus Kirche in Gimby, Athiopien, bestimmt.

Apensen

In Apensen lädt die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde am Sonnabend, 4. Dezember, zum Apenser Weihnachtsmarkt ein. Im Gemeindehaus gegenüber der Kirche bieten Hobbykünstler zwischen 11 und 18 Uhr ihre Waren an. Für Kinder wird zwischen 13 und 15 Uhr ein Ponyreiten angeboten. Eltern werden gebeten, für die Kinder Helme dabei zu haben, sicher ist sicher. Um 13.30 Uhr werden in der Weihnachtsbäckerei Kekse gebacken, die Pfadfinder bieten dazu Kinderpunsch und Stockbrot an. Höhepunkt des Weihnachtsmarktes ist das Adventssingen um 14.30 Uhr in der Kirche. Danach werden Märchen vorgelesen. Außerdem gibt es auf dem Weihnachtsmarkt natürlich: Erbsensuppe, Glühwein, Bratwürste, Kuchen...

Buxtehude

"Das erste Wunder vom Jesuskind" können Freunde satirischer Komödien am Freitag, 3. Dezember, um 20 Uhr, für 12 Euro mit dem Schauspieler Markus Kiefer im Buxtehuder Theater im Hinterhof, Hauptstraße 34, erleben. Darüber hinaus wird dort am Sonntag, 5. Dezember, 15 Uhr, "Peter und der Wolf", das musikalische Märchen von Sergej Prokofjew für Kinder und Erwachsene aufgeführt.

Im Buxtehuder Mehrgenerationenhaus an der Stader Straße stehen währenddessen am Freitag, 3. Dezember, von 15 bis 18 Uhr, die "Weihnachtsstuben" auf dem Programm. In allen Räumen des Hauses wird für jede Altersstufe etwas angeboten: Es werden Weihnachtslieder gesungen, Kekse gebacken, es wird gebastelt und auch vorgelesen.

Musikalisch geht es in der St.-Petri-Gemeinde Buxtehude zu: Für Sonntag, 5. Dezember lädt die Kirche zu einer Adventsmusik von 17 Uhr an ein. Der Erwachsenen-Flötenkreis und der Posaunenchor spielen Kompositionen von Adventsliedern von alten Meistern bis zum 20. Jahrhundert. Zuvor steht am Sonnabend, 4. Dezember, 11 Uhr, die traditionelle Musik zur Marktzeit an. Das Vokalensemble des Kirchenkreises Buxtehude singt Motetten zum Advent. Der Eintritt ist frei.

Stade

Der Stader Weihnachtmarkt auf dem Pferdemarkt und am Fischmarkt läuft noch bis zum 22. Dezember und verwöhnt die Gäste mit Punsch, Karussell, Bratwurst, Lebkuchen und allerlei Handwerkswaren. Lichterkönigin Lucia sorgt mit ihrem Chor für adventliche Klänge.

In der Kirche St.-Cosmae-et-Damiani in Stade gibt es ein weiterhin Orgelkonzerte an der Huß/Schnitger-Orgel von 1675, an diesem Sonnabend von 15.45 Uhr bis 16.15 Uhr. Adventliches Singen und Musizieren gibt es am Sonntag und Sonnabend von 17.30 Uhr bis etwa 18 Uhr. Der Eintritt zu dem Konzerten ist frei, um eine Spende für "Brot für die Welt" wird gebeten.

Die Gästeführerin in Tracht lädt am Sonnabend um 14 Uhr an der Tourist-Info am Hafen zur "Sünna Klaas Tour" durch die Hansestadt ein. Was hat Mudder Flint ihren Kindern zu Weihnachten geschenkt und was wurden für Köstlichkeiten auf den Tisch gebracht? Wie begingen die ehrwürdigen Räte der Hansestadt das Fest? All das und viel mehr ist Thema bei der knapp dreistündigen Tour. Anmeldungen ab sofort bei der Tourist-Information am Hafen, Hafenstraße 16, in Stade. Die Veranstaltung kostet 25 Euro inklusive Kaffee und Kuchen.

Himmelpforten

Das Wichtigste zum Schluss: Noch bis Montag, 6. Dezember, können in Himmelpforten bei der Villa von Issendorf Briefe für den Weihnachtsmann abgegeben werden. Wer also noch einen dringenden Weihnachtswunsch hat, muss sich jetzt sputen. Und wenn der Wunschbrief dann im Briefkasten gelandet ist, kann gleich um die Ecke auf dem himmlischen Weihnachtsmarkt entspannt oder gefeiert werden, je nach Geschmack.