Ben Becker als trinkender Mime

Foto: dpa / dpa/DPA

Karten gewinnen für "Eines langen Tages Reise in die Nacht" im St.-Pauli-Theater

Stade/Hamburg. Der Schauspieler Ben Becker ist nicht dafür bekannt, durchschnittliche Charaktere mit eher einfachen Sorgen zu verkörpern - was vielleicht auch etwas mit seiner eigenen Person zu tun hat. Womit auch immer man es erklären mag, leicht abgründige, gebrochene Helden verkörpert der Berliner jedenfalls besonders gut. Erst recht dann, wenn er solche Rollen in amerikanischen Klassikern spielen kann, wie etwa in Tennessee Williams' "Endstation Sehnsucht", in dem Becker einmal den Stanley Kowalski verkörperte.

In einem nicht minder klassischen, wenn auch nicht ganz so bekannten amerikanischen Stück steht Ben Becker jetzt auf der Bühne des Hamburger St.-Pauli-Theaters. Das Haus, das in den letzten Jahren immer wieder Werke großer US-Dramatiker inszeniert hat, präsentiert jetzt eine Neuinszenierung von Eugene O'Neills "Eines langen Tages Reise in die Nacht". Regie führte Ulrich Waller. Das im Jahr 1940 entstandene, aber erst 1956, nach dem Tod O'Neills uraufgeführte und posthum mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnete Stück beschreibt eine Schauspieler-Familie, deren Mitglieder in gegenseitiger Abhängigkeit miteinander verbunden sind. Der älteste Sohn Jamie, gespielt von Ben Becker, ist ein Trinker. Der jüngere Sohn Edmund hat Tuberkulose und leidet unter Hustenanfällen. Über allem steht der mächtige Vater Tyrone, ein ehemals berühmter Schauspieler, dessen Geiz für die Morphiumsucht der Mutter verantwortlich gemacht wird.

Das Stück läuft vom 12. bis zum 29. Oktober im St.-Pauli-Theater, Spielbudenplatz 29-30. Für die Vorstellung am Mittwoch, 13. Oktober, 20 Uhr, verlosen wir heute dreimal zwei Karten. Wer gewinnen möchte, schreibt bis Freitag, 8. Oktober, 9 Uhr, eine E-Mail an mitmachen@abendblatt.de (Betreff: Eugene) und nennt darin seinen Namen, seine Anschrift und seine Telefonnummer. Die Gewinner werden benachrichtigt. Reguläre Karten für das Stück kosten zwischen 14,70 Euro und 44,90 Euro. Unter der Telefonnummer 040/47 11 06 66 können sie reserviert werden sowie im Internet.

www.st-pauli-theater.de