Badur soll wegen der A26 nach Berlin und Hannover

Mit mehr Nachdruck sollte die Stadt Buxtehude ihre Interessen zur A26 vortragen, das fordert FDP-Fraktionsvorsitzender Rudolf Fischer.

Buxtehude. Es fehlten immer noch relevante Daten und Fakten zum Ausbau, die der Landkreis der Stadt im Frühjahr übermitteln wollte. Auch die Grünen-Fraktion im Kreistag erbittet vom Landkreis Auskunft über den aktuellen Sachstand der Autobahnplanungen bezüglich der A26 und der Küstenautobahn A20. Ferner fordert Fischer Bürgermeister Jürgen Badur auf, sich für eine Verspätung der Autobahnfreigabe in Hannover und Berlin stark zu machen. Die Teilstücke der A26 sollten erst freigegeben werden, wenn die Strecke bis Neu Wulmstorf fertig ist. Ansonsten drohe ein Verkehrschaos.