Arbeitsmarkt

Arbeitslosigkeit im Landkreis steigt saisonbedingt an

Quote kletterte im Juli von 7,6 auf 7,7 Prozent . Anstieg ist aber niedriger als im Vorjahr

Stade/Buxtehude. Wie in den Sommermonaten üblich, ist die Arbeitslosenquote im Landkreis Stade im Juli leicht angestiegen. Insgesamt waren 7465 Menschen als arbeitslos gemeldet, das entspricht einer Quote von 7,7 Prozent. Im Juni lag sie bei 7,6 Prozent. In den Geschäftsstellen in den beiden größten Städten des Kreises bot sich ein ähnliches Bild: In Stade stieg die Quote von 7,6 auf 7,7 Prozent, in Buxtehude von sechs auf 6,1 Prozent. In Niedersachsen stieg die Quote von 7,3 auf 7,6 Prozent, für das gesamte Bundesgebiet meldet die Agentur für Arbeit einen Anstieg von 7,5 auf 7,6 Prozent.

Wie es vonseiten der Agentur für Arbeit heißt, sind die leicht gestiegenen Zahlen aber eher eine positive als eine negative Nachricht. Denn wie im gesamten Bundesgebiet ist der saisonale Anstieg in diesem Juli niedriger ausgefallen als sonst üblich. Wie Jens Mathias, Geschäftsführer der operativen Bereiche der Agentur für Arbeit Stade, sagt, gebe es in jedem Sommer eine leicht erhöhte Arbeitslosigkeit, weil viele Jugendliche die Schule beenden und sich zunächst arbeitslos melden. Dieser "Sommerhügel" sei in diesem Jahr aber niedriger. Im Juli 2009 lag die Quote im Bereich der Stader Geschäftsstelle noch bei acht Prozent, in Buxtehude lag sie bei 6,2 Prozent.