Harsefeld soll einen neuen Edeka-Markt bekommen

Am westlichen Ortsausgang des Flecken Harsefeld soll ein neuer Edeka-Markt entstehen.

Harsefeld. Jan Meibohm, der Besitzer des Marktes an der Friedrich-Huth-Straße Ecke Mittelfelder Straße, plant, gegenüber seines derzeitigen Geschäftes einen weiteren Markt zu bauen. Der Neubau soll mit rund 1400 Quadratmetern Verkaufsfläche deutlich größer werden als der derzeitige Markt, der nur 800 Quadratmeter Verkaufsfläche hat.

Am Dienstag, 3. August, befasst sich der Bauausschuss des Fleckens Harsefeld mit der erforderlichen Änderung des Bebauungsplanes. Wenn der Ausschuss ein positives Votum gibt und der Gemeinderat dieser Empfehlung folgt, könnte im nächsten Jahr der neue Markt entstehen. Harsefelds Gemeindedirektor Rainer Schlichtmann schätzt, dass bei einem "normalen Verlauf" des Verfahrens mit einem Baubeginn im Frühjahr 2011 gerechnet werden kann. Der derzeitige, kleinere Markt soll weiter betrieben werden. Allerdings darf dieser dann keine Dinge wie Lebensmittel und Getränke mehr anbieten. Was das zukünftige Angebot werden soll, ist noch nicht klar.