Kindernachrichten

Wale brauchen Schutz

In Marokko beraten gerade Experten aus aller Welt, wie es mit dem Walfang weitergehen soll. Eigentlich ist es verboten, Wale zu jagen.

Aber Länder wie Japan, Island und Norwegen machen es trotzdem und sagen einfach, dass die Jagd aus wissenschaftlichen Gründen nötig ist. Dabei sterben im Jahr etwa 2000 Wale. Jetzt haben Walschutzländer wie die USA und Schweden den Vorschlag gemacht, den Walfang wieder zu erlauben. Auch wenn es komisch klingt, aber so wollen sie die Tiere schützen.

Sie hoffen, dass sich Japan und die anderen Länder dann verpflichten, nur so viele Wale zu fangen, wie erlaubt ist. Also weniger als bisher.

Tierschützer und auch die deutsche Bundesregierung halten das für keine gute Idee. Sie fürchten, dass neben Japan, Island und Norwegen auch andere Länder wieder Wale fangen wollen, wenn es erlaubt ist.

Eine Chance sehen die Experten in den immer beliebter werdenden Touristen-Bootstouren zu den Walen. Immer mehr Menschen wollen die Tiere in freier Natur bewundern und bezahlen dafür viel Geld. Ein Grund für viele Länder, die Wale zu schützen und nicht zu töten.

Es gibt aber auch noch andere Themen auf der Konferenz in Marokko. Zum Beispiel, wie man Wale vor Zusammenstößen mit Fährschiffen oder großen Frachtern schützen kann.