Bauarbeiten

Harsefelder Freibad wird für zwei Millionen Euro saniert

Das Freibad in Harsefeld bekommt ein neues Gesicht. Der erste Bauabschnitt verläuft bisher planmäßig. "Im Frühjahr 2010 soll alles fertig sein", sagt Samtgemeindebürgermeister Rainer Schlichtmann.

Harsefeld. Für rund zwei Millionen Euro wird in einem ersten Schritt der Nichtschwimmerbereich komplett umgebaut. Er bekommt neben einer familiengerechten Ausstattung unter anderem einen Whirlmassage- und Lounge-Bereich. Zudem wurde darauf Wert gelegt, dass die Anlage barrierefrei wird. Rollstuhlfahrer kommen künftig problemlos zum Nichtschwimmerbecken.

Die Attraktivität des in die Jahre gekommenen Freibades soll mit modernisierten Kabinen, einer neuen Pumpanlage, Ruhebereichen sowie neu gestaltete Grünflächen samt neuem Spielzeug und einer zweiten Wasserrutsche gesteigert werden. Auch farblich werden neue Akzente gesetzt: Das Becken wird mit einem sogenannten tropischen Farbmuster versehen.

Im zweiten Abschnitt soll der Freischwimmerbereich modernisiert werden. Die Samtgemeinde will ihr sanierungsbedürftiges Freibad zukünftig als generationenübergreifende Badeanstalt bewerben. Außerdem hofft die Samtgemeinde auf mehr Badegäste, weil immer mehr Bürger ihren Urlaub in Deutschland verbringen.