Grünendeich

Abschleppwagen geriet in die Wasserfluten

Am Sonntag ist ein Abschleppwagen am Lühe-Anleger in Grünendeich wegen Hochwassers in "Seenot" geraten und musste von der Feuerwehr abgeschleppt werden. Der Abschleppwagen wurde angefordert, da mehrere Autos am Lühe-Anleger bereits im Hochwasser standen und abzutreiben drohten. Gegen 14.10 Uhr traf der Abschleppwagen ein und wollte das erste Fahrzeug an der Elbkante bergen. Doch das Wasser war inzwischen so weit gestiegen, dass der Motor des Abschleppwagens Wasser angesogen hatte und nicht mehr lief. Daraufhin musste der Abschleppwagen von der Feuerwehr abgeschleppt werden. Inzwischen waren auch einige Besitzer eingetroffen, die dann ihre Fahrzeuge in letzter Minute aus den immer noch auflaufenden Fluten bergen konnten. Ein zweiter Abschleppwagen nahm zum Schluss den letzten Havaristen auf.