Kommentar: Neue Misstöne beim Logistik Park

Richtfest ist kein Podium für zwei Meinungen

Die Fronten in der Auseinandersetzung um den Logistik Park Mienenbüttel sind verhärtet. Anwohner klagen gegen die Betreiber, was nachvollziehbar ist. Wer will schon ein riesiges Logistikzentrum vor die Nase gesetzt bekommen?

Inhaltlich will sich allerdings nicht erschließen, warum die Kläger jetzt irritiert sind, wenn sie nicht zum ersten Richtfest eingeladen werden. Zum einen bietet dieser Festakt für sie offenkundig keinen Grund zum Feiern. Der Logistik Park wächst, der erste Einzug steht bevor, andere Mieter stehen Schlange. Zum anderen bleibt es dem Bauherrn überlassen, wen er einlädt. Sicher, man kann sich darüber streiten, ob eine Einladung für die Kläger eine Handreichung seitens des Investors dargestellt hätte. Doch nach Abwägung der Interessenlage werden auch Außenstehende zu der Überzeugung kommen, dass ein Richtfest ein denkbar ungeeignetes Podium ist, um Meinungsverschiedenheiten auszuräumen.