Agathenburg

Wilde Flucht mit selbst gebasteltem Motorroller

Die Polizisten staunen nicht schlecht, als sie am frühen Freitagmorgen auf der Autobahn A 26 auf einen unbeleuchteten Rollerfahrer zwischen der Anschlussstelle Stade Ost und Kaisereichen trafen. Als die Polizisten den Fahrer kontrollieren und anhalten wollten, drehte er um und flüchtete auf dem Standstreifen in entgegengesetzte Richtung. Der Fahrer wurde später von einem zweiten Streifenwagen nahe der Landesstraße 111 in Richtung Bundesstraße 73 entdeckt. Der Rollerfahrer versuchte, vor den Beamten zu fliehen, indem er mit hoher Geschwindigkeit an der Bahn entlang bis zum Ortseingang Agathenburg fuhr und dann in einen Feldweg einbog. Dort aber, von Maisfeldern eingeschlossen, musste er schließlich anhalten. Der 18-Jährige aus Hollern-Twielenfleth wurde von den Polizisten gestellt und festgehalten. Sein Roller, den er nach eigenen Angaben selbst zusammengebastelt hatte, wurde sichergestellt. Gegen den 18-Jährigen wird nun ermittelt. Die Polizei sucht noch Zeugen, denen der Rollerfahrer auf seiner Flucht auf der A 26 entgegen gekommen ist. Diese werden gebeten, sich bei der Polizei Stade unter Telefon 04141/10 22 15 zu melden.