Buxtehude

Beamte patrouillieren auf Mountainbikes

Die Beamten sind wieder hoch zu Rad. Ab sofort sind in Stade und Buxtehude die Fahrradstreifen der Polizei unterwegs. Zwölf Beamte werden mit der neuen, zur blauen Uniform gehörenden Ausrüstung ausgestattet. Wie die Polizei mitteilt, können die radelnden Ordnungshüter Geh- und Radwege in den Wohngebieten sowie Wanderwege in den angrenzenden Wald- und Wiesenbereichen schnell und effektiv kontrollieren. Für die normalen Streifenwagen seien sie oftmals nicht erreichbar. In Stade zählen unter anderem die Schwingewiesen, der Bereich rund um den Bahnhof sowie Wohngebiete wie Hahle zu den bevorzugten Radstreifengebieten. In Buxtehude werden die Radpolizisten im Stadtpark, Neukloster Forst und Friedwald sowie in Wohngebieten wie Kloster Dohren und den Brunkhorstschen Wiesen eingesetzt. Die mit Funk und Handy ausgerüsteten Beamten können alle polizeilichen Aufgaben wahrnehmen, sind nur beim Personentransport auf die Hilfe ihrer motorisierten Kollegen angewiesen. (dah)