Bildung

Junge Union fordert Montessori-IGS

Der Kreisverband der Jungen Union fordert eine Integrierte Gesamtschule (IGS) nach dem Montessori-Konzept in Stade.

- Damit sei die IGS eine konsequente Weiterführung der bestehenden Montessori-Grundschule im Altländer Viertel, so der Kreisvorsitzende Christian Nagel. Einerseits würde der Elternwunsch einer IGS erfüllt, andererseits würden die Bedürfnisse der Kinder aus der Montessori-Grundschule berücksichtigt. Bisher mussten sich die Schüler auf den weiterführenden Schulen an deren Konzepte gewöhnen. "80 Prozent der Schüler an der Grundschule im Altländer Viertel haben einen Migrationshintergrund. Die Weiterführung der Montessori-Pädagogik wäre auch eine Fördermaßnahme mit Integrationscharakter", so Nagel. Die bundesweit 1000 Montessori-Schulen lehren nach dem Motto "Hilf mir, es selbst zu tun". (nd)