Motorradfahrer (28) tödlich verletzt

Ein 28-jähriger Motorradfahrer aus Hittfeld ist bei einem Unfall auf der Bundesstraße 3 in Buxtehude-Ketzendorf ums Leben gekommen - er ist der sechste Verkehrstote seit Anfang Januar. Der junge Mann war am Dienstag gegen 20.30 Uhr mit zwei Bekannten aus Seevetal und Buxtehude in Richtung Buxtehude unterwegs. Auf Höhe des Blitzers am Ortseingang war er noch vom Gas gegangen, hatte danach aber wieder beschleunigt und verlor in einer Linkskurve die Kontrolle über seine Maschine. Er kam ins Schleudern, nach rechts von der Straße ab und prallte gegen eine Leitplanke. Seine Yamaha R 6 schleuderte 50 Meter weit über die Gegenfahrbahn. Lebensgefährlich verletzt wurde der Krad-Fahrer ins Buxtehuder Elbeklinikum eingeliefert. Dort erlag er am Abend seinen schweren Verletzungen. Die Bundesstraße 3 musste für 90 Minuten voll gesperrt werden. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 7000 Euro. (dah)