Sylt

Bäcker-Kette geht drastischen Schritt: "Brauchen eine Pause"

| Lesedauer: 2 Minuten
Bäckereien auf Sylt suchen dringend nach neuen Mitarbeitern (Symbolbild).

Bäckereien auf Sylt suchen dringend nach neuen Mitarbeitern (Symbolbild).

Foto: IMAGO / Martin Wagner

Auch der beliebte Betrieb mit elf Standorten auf der Insel ist von der angespannten Personallage betroffen. Was Kunden wissen müssen.

Sylt. Die Personalknappheit auf Sylt bereitet den Gastronomen auf der Nordseeinsel seit Monaten große Sorgen – und zwingt nun die beliebte Bäcker-Kette Raffelhüschen zu einem drastischen Schritt: Wie die Bäckerei am Donnerstag über ihre Facebook-Seite mitteilte, werden sonntags vorerst keine Brötchen mehr verkauft.

"Wir brauchen eine Pause!", heißt es in dem Beitrag. "Wir haben so lange wie möglich versucht, sieben Tage in der Woche für Sie da zu sein. Nun haben wir die Entscheidung getroffen, ab dem 7. August unsere Läden sonntags vorerst zu schließen."

Sylt kämpft mit Personalnot: Beliebte Bäckerei schließt sonntags

Betroffen sind sechs Bäckerei-Standorte in Westerland, einer in Wenningstedt und einer in List. Märkte wie der Famila in Westerland oder Feinkost Meyer in Wenningstedt seien von den neuen Öffnungszeiten nicht betroffen, so eine Mitarbeiterin des Unternehmens gegenüber dem Abendblatt.

Die Bäckerei, die nach eigenen Angaben seit 1933 im Familienbesitz ist, ist nicht der erste Betrieb, der auf die angespannte Personallage aufmerksam macht. Auch Jens Nielsen sucht für seine gleichnamige Bäckerei und Konditorei in Keitum auf Sylt händeringend neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Er hatte im Gespräch mit dem Abendblatt auch die Unpünktlichkeit der Bahn als ein Problem bei der Personalrekrutierung benannt.

Sylt: Bäckerei schließt sonntags – Kunden zeigen Verständnis

Auf Facebook reagierten die meisten Kundinnen und Kunden der Bäckerei Raffelhüschen, die für Produkte wie die "Sylter Knacker" oder den "Bürgermeister", bei Einwohnern und Touristen berühmt ist, mit Verständnis.

"Früher war das auch so, dass Samstagmittag dicht war und wir haben es auch überlebt, kommentiert eine Nutzerin den Beitrag. Eine andere Kundin lobt die Entscheidung sogar: "Sehr wertschätzende Entscheidung".

( cjl )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sylt