ARD

Tatort Wacken? Festival wird zur Krimi-Kulisse

Kulturgut Heavy Metal. Am Donnerstag wurde das offizelle Hinweisschild an der Autobahn 23 aufgestellt, mit dabei neben Holger Hübner (M.), einem der Festivalgründer: Wackens Bürgermeister Axel Kunkel (l.) und verschiedene weitere Vertreter aus Lokal- und Landespolitik.

Kulturgut Heavy Metal. Am Donnerstag wurde das offizelle Hinweisschild an der Autobahn 23 aufgestellt, mit dabei neben Holger Hübner (M.), einem der Festivalgründer: Wackens Bürgermeister Axel Kunkel (l.) und verschiedene weitere Vertreter aus Lokal- und Landespolitik.

Foto: Axel Heimken / dpa

Außerdem ist das Wacken Open Air nun offiziell Kulturgut: Es hat seit Donnerstag ein eigenes Autobahnschild.

Wacken. Unter den Gästen des Wacken Open Air sind in diesem Jahr auch die Schauspieler Axel Milberg und Almila Bargiacik. Die drehen dort nämlich mit dem Produktionsteam die neue Folge des Kieler „Tatorts“, wie der Norddeutsche Rundfunk am Donnerstag mitteilte. Die Episode trägt den Namen „Tatort: Borowski und das unschuldige Kind von Wacken“ und auf dem Festival kommt es zum Finale des Sonntagskrimis.

Wacken Open Air wird zum Schauplatz im neuen Kieler "Tatort"

Darin geht es um einen getöteten und auf einem Parkplatz bei Kiel gefundenen Säugling und die Suche nach der Mutter. Ein Eintrittsbändchen für das Heavy-Metal-Festival in Wacken führt Klaus Borowski (Milberg) und Mila Sahin (Bagriacik) schließlich in den beliebten Festival-Ort. Der neue Kieler „Tatort“ soll voraussichtlich 2023 ausgestrahlt werden. Er wird noch bis zum 5. August in Schleswig-Holstein und in Hamburg gedreht.

Das Festival findet vom 4. bis zum 6. August in Wacken statt und hat seit Donnerstag zudem auch ein eigenes Tourismusschild an der Autobahn 23 bei der Ausfahrt Schenefeld.

( dpa )