Arbeitsmarkt

Trotz Corona: Zahl der Berufstätigen erreicht Höchststand

Bernd Buchholz (FDP), Minister für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus des Landes Schleswig-Holstein ist mit der Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt zufrieden.

Bernd Buchholz (FDP), Minister für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus des Landes Schleswig-Holstein ist mit der Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt zufrieden.

Foto: dpa/Axel Heimken

Schleswig-Holstein hat höchstes Beschäftigungsniveau aller Zeiten. Arbeitsminister Bernd Buchholz blickt optimistisch in die Zukunft.

Kiel. Nach Einschätzung von Arbeitsagentur und Landesregierung wird sich der Arbeitsmarkt in Schleswig-Holstein in diesem Jahr positiv entwickeln. „Ich blicke verhalten optimistisch auf den Arbeitsmarkt 2022“, sagte die Regionalchefin der Arbeitsagentur, Margit Haupt-Koopmann, am Freitag in Kiel. Sie sehe gute Chancen, dass die Zahl der Arbeitslosen im Laufe des Jahres auf Vorkrisenniveau zurückgehen wird. 2021 sank die Zahl im Jahresdurchschnitt um 3,5 Prozent auf 88.900. Vor Corona, im Jahr 2019, waren es 79.700.

Arbeitsminister Bernd Buchholz ging in seiner Lage-Beurteilung noch einen Schritt weiter. Der Arbeitsmarkt habe sich angesichts der Pandemie-Dimension als „wirklich robust“ erwiesen. „Ich bin angesichts der Robustheit des letzten Jahres sehr optimistisch“, sagte der FDP-Politiker. „Wir haben in Schleswig-Holstein trotz Corona das höchste Beschäftigungsniveau aller Zeiten.“

( dpa )