Nordsee

Schöne Herbstwanderungen und geführte Spaziergänge auf Sylt

| Lesedauer: 5 Minuten
Weiße Gischt und blauer Himmel – der Strand an der Westseite von Sylt lockt auch im Herbst.

Weiße Gischt und blauer Himmel – der Strand an der Westseite von Sylt lockt auch im Herbst.

Foto: Andreas Heimann / picture alliance / dpa Themendienst

Das Abendblatt stellt Touren auf der Insel vor, die gerade jetzt besonders Spaß machen. Dafür muss nicht immer die Sonne scheinen.

Sylt. Grauer Himmel und Nebel? Es muss nicht immer die Sonne scheinen, um an der frischen Luft zu sein. Gerade jetzt im Herbst macht es besonders Spaß, draußen in der Natur zu sein und sich der Witterung auszusetzen – die richtige Kleidung ist alles. Auf Sylt an der Nordseeluft bieten sich herrliche Herbstwanderungen und geführte Spaziergänge an. Das Abendblatt stellt schöne Touren vor.

Eine Wanderung durch die Braderuper Heide

Heide kann Sylt auch. Zwar ist die farbenprächtige Blüte längst vorbei, aber die Heidefläche hat auch im Herbst ihren besonderen Charme. Start ist am Café Kupferkanne in Kampen. Die Tour führt durch die Heidelandschaft entlang der Wattseite. Die Wanderung ist 5,78 Kilometer lang und dauert etwa eineinhalb Stunden.

Sylt-Tipp: Auf Gräbertour

Der Weg, genauer die hünen.kulTour, führt in die Archäologie der Vor-und Frühgeschichte auf Sylt. Denn: Kaum ein Gebiet in Deutschland wurde so von den Grabhügeln und Großsteingräbern geprägt wie die Nordfriesischen Inseln. Die Grabhügel stammen aus der Jungsteinzeit, der Bronzezeit und der Wikingerzeit. Allein auf Sylt sind mehr 530 Grabhügel aus der Bronze- und Wikingerzeit bekannt, hinzukommen fast 50 Megalithgräber aus dem Neolithikum (Jungsteinzeit). Grabhügel wurden im Laufe der Zeit durch das Meer zerstört oder liegen unter Dünen begraben. Viele Grabhügel wurden durch militärische Einbauten stark beschädigt oder ganz beseitigt. Der Ausflug ist unterteilt in drei Touren. Jede Tour umfasst mehrere Standorte, die man abwandern kann. Dazu informieren verschiedene Tafeln – sie sind nicht zu übersehen.

TOUR I Kampen/Wenningstedt/Braderup: Die 15 Kilometer lange Tour umfasst 15 Standorte und startet in Wenningstedt am Denghoog. Dauer: etwa dreieinhalb Stunden.

TOUR II Keitum/Tinnum/Munkmarsch: Diese 13 Kilometer lange Wanderung geht über acht Standorte und startet in Keitum am Tipkenhoog. Dauer etwa dreieinhalb Stunden.

TOUR III Morsum/Archsum: Die 16 Kilometer lange Runde umfasst acht Standorte, startet am Morsum Kliff und dauert bis zu vier Stunden.

Sylt-Tipp: Dorfführung durch Kampen

Der Kampener Käpt’n Falk Eitner zeigt regelmäßig sein „Paradies am Meeresstrand“, das mehr bietet als Promis, Künstler und Dolce Vita. Der etwas mehr als fünf Kilometer lange Spaziergang dauert etwa drei bis vier Stunden. Kapitän Eitner weiß so viel mehr über seinen Heimatort. In der Kupferkanne wird er anschließend bei Kaffee und Kuchen noch mehr von seinen persönlichen Kampen-Erlebnissen berichten. Treffpunkt: im Kaamp-Hüs, Hauptstraße 12 in Kampen. Karten für die Führungen gibt es in den Vorverkaufsstellen oder vor Ort im Kaamp-Hüs. Erwachsene: 19 Euro, Kinder unter 12 Jahren: 8,50 Euro. Mittwochs 11 Uhr.

Sylt-Tipp: Familienwanderung zum Sagenwald

Der Sylter Sagenwald in Wenningstedt und Kampen bringt auch Kindern Spaß, dann ist der Spaziergang gleich viel spannender. Da begegnen Spaziergänger mutigen Sylter Frauen mit den Grütztöpfen. Oder Ekke Nekkepenn und Inge von Rantum. Sie erfahren, warum junge Frauen sich vom Keitumer Kirchturm fernhalten. Von diesen Geschichten erfahren die Besucher während der dreieinhalb Kilometer langen Strecke. Auf den Holzspielgeräten zu jeder Sage kann getobt werden. Der Weg bietet ausreichend Platz für Kinderwagen. Start und Ziel ist am Parkplatz am Wenningstedter Dorfteich.

Sylt-Tipp: Lister Ausblicke

Bei dieser Tour lässt sich die ruhige Ostseite von List entdecken mit einem tollen Blick auf den Ellenbogen. Diese gut siebeneinhalb Kilometer lange Tour führt von der Lister Kurverwaltung einmal um den Ortskern herum. Dabei geht es hauptsächlich auf asphaltierten Wegen am Wasser entlang. Und immer wieder gibt es weite Ausblicke: aufs Festland und den Hafen von der Ostpromenade aus, auf den Ellenbogen und den Königshafen vom Deich aus und auf die weite Dünenlandschaft mit der Wanderdüne. Start und Ziel ist an der Kurverwaltung List. Dauer etwa 1,45 Stunden.

Sylt-Tipp: Hörnumer Golfplatz und Strand

Diese Wanderung in Hörnum führt statt um die Odde einmal um den Hafen, den Golfplatz und den Weststrand, bevor es durch den Ort zurück zum Startpunkt am Hafen geht – vorbei an der ruhigen Ostseite mit dem Hafenbecken und dem Golfplatz und am weißen Weststrand entlang. Start und Ziel der fast sechs Kilometer langen Tour ist am Parkplatz am Hörnumer Hafen. Dauer: etwa eineinhalb Stunden. Am Weststrand geht’s auf Muschelsuche, dazu der Wind. Das ist Nordsee pur.

Sämtliche Touren mit den genauen Wegbeschreibungen sind unter www.sylt.de zu finden unter dem Menüpunkt Sport und Wandern.