Tierische Suchaktion

Polizei Eutin fahndet nach zwei entlaufenen Eseln

Die Polizei Eutin fahndete am Montagmorgen nach zwei entlaufenen Eseln (Symbolbild).

Die Polizei Eutin fahndete am Montagmorgen nach zwei entlaufenen Eseln (Symbolbild).

Foto: IMAGO / UIG

Verkehrsteilnehmer hatten die beiden Ausreißer am frühen Montagmorgen an der Quisdorfer Straße entlanglaufen sehen.

Eutin. Die Polizei Eutin (Kreis Ostholstein) hat am Montagmorgen eine ungewöhnliche Suchaktion gestartet. Verkehrsteilnehmer hatten gegen 3.20 Uhr zwei Esel gemeldet, die an der Quisdorfer Straße entlangliefen, Wie die Polizeidirektion Lübeck mitteilt, habe das Revier in Eutin daraufhin sofort die Fahndung eingeleitet.

Die Beamten konnte die Ausreißer nach kurzer Zeit unverletzt an der Plöner Straße einfangen. Da zunächst die Tierhalter ausfindig gemacht werden mussten, wurden die Esel vorübergehend mit einem Abschleppseil und einer Rettungsleine an einer Bushaltestelle festgebunden. Auf ihren persönlichen Fahrservice mussten sie nicht lange warten. Gegen 7 Uhr nahm der Halter seine beiden Esel in Empfang.

Sie waren offenbar nicht weit gekommen: "Der Ausbruchsort lag etwa zwei Kilometer von der Bushaltestelle entfernt", so eine Sprecherin der Polizeidirektion Lübeck.

( cjl )