Schleswig-Holstein

Minischwein in „Wildschweinoptik“ löst Polizeieinsatz aus

Ein Minischwein löste in Eckernförde einen Polizeieinsatz aus.

Ein Minischwein löste in Eckernförde einen Polizeieinsatz aus.

Foto: Markus Hibbeler / picture alliance / dpa Themendienst

Beamten fiel das Tier vor einem Einfamilienhaus auf. Es war allerdings alles andere als wild – und folgte ihnen freiwillig.

Eckernförde. Ein Minischwein in „Wildschweinoptik“ hat am Sonntag einen Polizeieinsatz in Eckernförde ausgelöst. Den Beamten sei ein Wildschwein im Garten eines Einfamilienhauses gemeldet worden, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Minischwein in „Wildschweinoptik“ folgt Polizisten freiwillig

Die Beamten fanden statt des Schwarzwildes allerdings „ein sehr zahmes, neugieriges und verspieltes Hausschwein in Wildschweinoptik“ vor. Das Tier folgte den Polizisten freiwillig und konnte am selben Tag seiner Besitzerin übergeben werden.

Das Minischwein war am Sonnabend gegen Abend von einem Bauernhof in Barkelsby ausgebüxt und nach Eckernförde gelaufen.

( dpa )