Grünen-Chef

Robert Habeck: Meine Söhne sind eher dänisch als deutsch

Hat in Dänemark studiert und ist der Landessprache mächtig: Grünen-Chef Robert Habeck.

Hat in Dänemark studiert und ist der Landessprache mächtig: Grünen-Chef Robert Habeck.

Foto: dpa

Familie des möglichen Kanzlerkandidaten unterhält eine enge Beziehung zu Dänemark – womit Habeck mit Blick auf die Wahl kokettiert.

Berlin/Kopenhagen. Grünen-Chef Robert Habeck (51) hat familiär enge Beziehungen zu Dänemark. Seine vier erwachsenen Söhne studierten im Nachbarland, hätten dänische Freundinnen und sprächen miteinander Dänisch, sagte Habeck dem dänischen Rundfunksender DR in einem am Sonnabend veröffentlichten Interview.

Seine Kinder hatten einen dänischen Kindergarten und eine dänische Schule in Südschleswig besucht. Vermutlich seien sie eher dänisch als deutsch, sie hätten auch enge Beziehungen zur dänischen Minderheit in Schleswig-Holstein, sagte Habeck.

Robert Habeck spricht selbst Dänisch

Der Politiker, der lange Minister in Schleswig-Holstein war, spricht selbst Dänisch und studierte auch im dänischen Roskilde, wo er seine jetzige Ehefrau Andrea Paluch (50) kennenlernte.

Später lebte die Familie unter anderem in Silkeborg. Weihnachtsfeiern und Geburtstage seien stark von dänischen Traditionen beeinflusst, sagte Habeck. Am Fahnenmast habe er oft den Dannebrog aufgezogen, die dänische Flagge.

Habeck: Der neue Kanzler könnte Dänisch sprechen

An diesem Montag will die Grünen-Spitze mitteilen, ob sie Habeck oder seine Co-Vorsitzende Annalena Baerbock (40) als Spitzenkandidaten oder Spitzenkandidatin für die Bundestagswahl im September vorschlägt.

Lesen Sie auch:

"Wenn (die dänische Regierungschefin) Mette Frederiksen nach der Bundestagswahl im Herbst Deutschland besucht, könnte es sein, dass sie mit dem neuen Kanzler Dänisch sprechen kann", kommentierte DR mit Blick auf gute Umfragewerte der Grünen.

( dpa )