Neumünster

Frontalcrash bei Outlet-Center: Zwei Tote, neun Verletzte

Bei dem Verkehrsunfall auf der B205 wurden bei Neumünster zwei Menschen getötet und neun weitere verletzt.

Bei dem Verkehrsunfall auf der B205 wurden bei Neumünster zwei Menschen getötet und neun weitere verletzt.

Foto: Malte Christians / picture alliance / dpa

Zwei Minivans kollidierten nahe dem Outlet-Center in Neumünster. Die B205 war ein einziges Trümmerfeld – Tote und Verletzte.

Neumünster. Die B205 bei Neumünster glich einem einzigen Trümmerfeld: Bei einem Frontalzusammenstoß zwischen zwei vollbesetzten Transportern sind in der Nacht zu Sonnabend zwei Menschen getötet worden, neun weitere wurden verletzt – einige von ihnen lebensgefährlich.

Gegen 1.45 Uhr fuhr ein Ford Galaxy mit sechs Personen besetzt auf der B205 von der Autobahn kommend in Richtung Bad Segeberg. In Höhe der Boostedter Straße – nahe dem Outlet-Center – kam dem Galaxy ein mit fünf Personen besetzter Ford Transit entgegen.

B205 nach Frontalzusammenstoß voll gesperrt

Dort kam es aus bisher ungeklärter Ursache zu dem Frontalzusammenstoß. Bei dem Unfall wurden der 40-jährige Fahrer und der Beifahrer im Ford Galaxy getötet, die vier weiteren Mitfahrer zum Teil lebensgefährlich verletzt.

Die fünf Insassen im Ford Transit wurden ebenfalls zum Teil lebensgefährlich verletzt. Alle wurden in die umliegenden Krankenhäuser eingeliefert.

Die B205 wurde im Bereich der Zufahrt Boostedter Straße bis zum Designer-Outlet-Center voll gesperrt, der Verkehr abgeleitet. Der Sachschaden wird auf mindestens 40.000 Euro geschätzt.

( dpa/HA )