Schleswig-Holstein

Mit dem Auto im Park Kinder gefährdet: Polizei sucht Zeugen

Beamte der Polizei Kiel im Einsatz (Symbolbild).

Beamte der Polizei Kiel im Einsatz (Symbolbild).

Foto: picture alliance

Älterer Mann fährt mehrfach mit BMW durch einen Park, nun ist er verschwunden. Polizei bittet um Hinweise.

Hamburg/Kiel. Die Polizei in Kiel sucht nach einem Autofahrer, der am Montagmittag mit einem BMW zwei Mal durch einen Park im Stadtteil Gaarden gefahren und dabei zwei Kinder gefährdet haben soll. Wie die Beamten am Mittwoch mitteilen, haben mehrere Zeugen den Mann dabei beobachtet, wie er "mit erhöhter Geschwindigkeit durch den Park Der Brook" gefahren sei.

Zwei Kindern im Alter von elf und 13 Jahren sei er dabei so nahe gekommen, dass diese ihm ausweichen mussten, um nicht angefahren zu werden. Zeugen beschrieben den Mann als etwa 50 bis 55 Jahre alt und grauhaarig, er soll einen cremefarbenen Mantel getragen haben. Anhand des von Zeugen notierten Kennzeichens konnten die Beamten schnell die Halterin des Wagens ermitteln.

Tatsächlich benutzt wird der BMW den Ermittlung zufolge von einem 60 Jahre alten Kieler, der bisher aber nicht an seine Wohnanschrift angetroffen werden konnte. Wer Angaben zu der Fahrt durch den Park und dem Fahrer des Wagens machen kann, wird gebeten, sich mit der Polizei unter der Rufnummer 0431/160 14 10 in Verbindung zu setzen.