Friedrichstadt

22-Jähriger beim Kiffen auf dem Bahnsteig erwischt

Ein junger Mann wurde mit einem Joint auf einem Bahnsteig erwischt (Symbolbild).

Ein junger Mann wurde mit einem Joint auf einem Bahnsteig erwischt (Symbolbild).

Foto: picture alliance / NurPhoto | MartiÌn Gorostiola

Die Bundespolizei wurde am Montagabend auf den jungen Mann aufmerksam. Warum ihm jetzt gleich drei Anzeigen drohen.

Friedrichstadt. Das Falsche tun, am falschen Ort, zur falschen Zeit – und schon hat man drei Anzeigen am Hals. Am Montagabend um 20.15 Uhr wurde die Bundespolizei in Friedrichstadt auf einen 22-Jährigen aufmerksam, der im Wetterschutzhäuschen auf einem Bahnsteig einen Joint rauchte. Bei einer Durchsuchung stellten die Beamten noch einen weiteren Joint sicher. Außerdem weigerte sich der junge Mann trotz mehrmaliger Aufforderung, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Jetzt muss er mit Anzeigen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, das Nichtraucherschutzgesetz sowie gegen das Infektionsschutzgesetz rechnen. Allein wegen des Verstoßes gegen die Corona-Auflagen droht ihm ein Bußgeld von 150 Euro.

( cw )