Timmendorfer Strand

70-jähriger Juwelier überwältigt Mann mit Pistole

Einsatzkräfte der Polizei (Symbolbild). In Timmendorfer Strand versuchte ein bewaffneter Mann, ein Juweliergeschäft auszurauben.

Einsatzkräfte der Polizei (Symbolbild). In Timmendorfer Strand versuchte ein bewaffneter Mann, ein Juweliergeschäft auszurauben.

Foto: imago/Die Videomanufaktur

Der bewaffnete Täter versuchte, ein Juweliergeschäft zu überfallen. Doch der 70-jährige Betreiber leistete Widerstand.

Lübeck. Am Montagnachmittag hat ein maskierter und bewaffneter 48-jähriger Mann versucht, ein Juweliergeschäft in Timmendorfer Strand zu überfallen. Der Betreiber konnte ihn jedoch überwältigen und festhalten, bis die Polizei eintraf.

Nach ersten Erkenntnissen betrat der mutmaßliche Täter das Geschäft gegen 17 Uhr. Er war mit einer Pistole bewaffnet und trug eine Mund-Nasen-Bedeckung. Unter Bedrohung mit der Schusswaffe zwang er den 70-jährigen Juwelier, der sich zu dem Zeitpunkt allein im Laden aufhielt, Schmuck in einen Beutel zu legen, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei am Dienstag mit.

Überfall auf Juwelier: 70-Jähriger überwältigt Täter bei Rangelei

Der Täter hatte jedoch nicht mit dem Widerstand des 70-Jährigen gerechnet: Es kam zu einer Rangelei, bei der der Juwelier den bewaffneten, jüngeren Mann überwältigen und festhalten konnte, bis die alarmierten Beamten im Geschäft eintrafen. Der Täter musste anschließend in einem Krankenhaus behandelt werden und wurde vorläufig festgenommen.

Auch der Betreiber des Juweliergeschäfts wurde bei dem Überfall verletzt und musste in einer Klinik behandelt werden. Bei dem Verdächtigen handelt es sich laut Polizei um einen 48 Jahre alten Mann aus Niedersachsen.

( maj )