Reiseverkehr

„Alpen-Sylt Nachtexpress“ fährt auch im Winter

Der Alpen-Sylt Nachtexpress auf dem Bahnhof von Westerland.

Der Alpen-Sylt Nachtexpress auf dem Bahnhof von Westerland.

Foto: picture alliance/Axel Heimken/dpa

Den Nachtzug gibt es seit Juli dieses Jahres. Im Winterfahrplan ab 18. Dezember fährt er zusätzliche Stationen an.

Westerland. Der Nachtzug von Sylt in die Alpen wird auch im Winter fahren. Vom 18. Dezember an werde der „Alpen-Sylt Nachtexpress“ Reisende von Sylt via Salzburg direkt bis in die Skigebiete bringen, teilte der Betreiber RDC am Mittwoch mit. Derzeit seien bis zum 9. Januar zunächst sieben Fahrten gen Süden und sieben Fahrten gen Norden buchbar. Den Nachtzug gibt es seit Juli dieses Jahres.

„Wir haben uns entschieden, den Weihnachts- und Wintersporturlaubern in dieser Saison eine sichere, stau- und stressfreie Anreise anzubieten und sie weiterhin konsequent nur im eigenen Abteil reisen zu lassen“, sagte RDC-Deutschland-Geschäftsführer Markus Hunkel. Das private Bahnunternehmen betreibt auch den Blauen Autozug nach Sylt.

„Alpen-Sylt Nachtexpress“: Fahrgäste reisen in eigenem Abteil

Aktuell fährt der „Alpen-Sylt Nachtexpress“ noch bis zum 9. November in der Regel donnerstags und samstags von Sylt nach Salzburg sowie freitags und sonntags in die entgegengesetzte Richtung. Er hält dabei unter anderem in Niebüll, Husum, Hamburg, Frankfurt, Nürnberg und München.

Ab 18. Dezember verkehrt der Zug an den gleichen Reisetagen sowie zusätzlich am 5. Januar in Richtung Süden. Im Winterfahrplan fährt der Nachtzug zudem unter anderem auch St. Johann im Pongau und Bad Gastein an - beide Orte liegen in der Nähe von Salzburg. Auch in der Region Stuttgart sowie in Hannover und Kassel hält der Nachtzug.

An Bord gilt wegen der Corona-Epidemie ein konsequentes Hygienekonzept. Beibehalten wird, dass Fahrgäste ausschließlich in Ihrem eigenen Abteil reisen – ohne Zustieg anderer Reisender. So muss im Abteil kein Mund-Nasen-Schutz getragen werden, wie das Unternehmen mitteilte. Haustiere, Fahrräder, Skier und ähnliches können gegen Gebühr/Anmeldung mitgenommen werden.