Verdacht auf Brandstiftung

Drei nächtliche Feuer in Geesthacht – Zeugen gesucht

In der Nacht zum Dienstag musste die Feuerwehr in Geesthacht dreimal ausrücken (Symbolbild).

In der Nacht zum Dienstag musste die Feuerwehr in Geesthacht dreimal ausrücken (Symbolbild).

Foto: picture alliance / Daniel Bockwoldt

Kriminalpolizei ermittelt. Um Mitternacht herum brachen Feuer auf einem Schulgelände, einem Kita-Areal und in einem Holzschuppen aus.

Geesthacht. Nach mehreren mutmaßlichen Brandstiftungen in der Nacht zum Dienstag in Geesthacht (Kreis Herzogtum Lauenburg) werden Zeugen gesucht. Um Mitternacht herum musste die Feuerwehr zu drei Einsätzen ausrücken, wie die Polizeidirektion Ratzeburg mitteilte. In allen beschriebenen Fällen wurden Ermittlungen eingeleitet.

Auf einem Schulgelände sowie wenige Meter weiter auf dem Areal eines Kindergartens an der Straße Neuer Krugbrannten ein Abfallcontainer und eine mit Tauschbüchern beladene Holzkarre. Zuvor ging eine Viertelstunde Fußweg entfernt ein massiver Holzschuppen an der Marzahner Straße in Flammen auf. Ein Übergreifen der Flammen dort auf das angrenzende Haupthaus konnten die Einsatzkräfte verhindern. Durch die Hitze zerbarst aber ein Fenster.

Wem sind verdächtige Personen aufgefallen?

Die Polizei bittet um Hinweise und sucht Zeugen. Wer kann Angaben zu den Bränden machen? Wem sind in der Straße Neuer Krug und der Marzahner Straße im Zeitraum zwischen 23.10 Uhr und 0.50 Uhr verdächtige Person aufgefallen? Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Geesthacht unter der Telefonnummer 04152/8003-0.