Schleswig-Holstein

Mobile Lernwerkstatt: Wattenmeer interaktiv erforschen

Foto: dpa

Umweltminister Albrecht präsentiert das Projekt. Schüler können sich mit Folgen des Klimawandels auseinandersetzen.

Büchen/Tönning. Schleswig-Holsteins Umweltminister Jan Philipp Albrecht (Grüne) hat eine mobile Lernwerkstatt zum Thema „Klimawandel im Wattenmeer“ in Büchen (Kreis Herzogtum Lauenburg) präsentiert. Die Lernwerkstatt soll Schülerinnen und Schülern ermöglichen, vom Klassenzimmer aus das Wattenmeer interaktiv erforschen, wie das Kieler Umweltministerium am Montag mitteilte. Sie könnten sich mit den Folgen des Klimawandels und dem Klimaschutz persönlich und lebensnah auseinandersetzen.

„Damit die wissenschaftlichen Erkenntnisse den Weg vom Expertenkreis in die Schulen finden, haben wir eine interaktive Lernwerkstatt entwickelt, die die Klimaszenarien und Klimaanpassungsstrategien spannend vermittelt“, erklärte Projektleiterin Elisabeth von Meltzer von der Nationalparkverwaltung in Tönning (Kreis Nordfriesland).

Lernwerkstatt soll erstmals in Schule in Büchen eingesetzt werden

„Der Klimawandel ist keine abstrakte Zukunftsvision mehr – er ist bereits Gegenwart und bewegt uns Menschen in Schleswig-Holstein. Früher als andere werden wir im Land zwischen den Meeren die Auswirkungen des Klimawandels zu spüren bekommen“, sagte Albrecht.

Die neue Lernwerkstatt soll erstmals in einer Gemeinschaftsschule in Büchen eingesetzt werden. Die Unterrichtseinheit wurde entwickelt von Experten der Nationalparkverwaltung, des Kieler Umweltministeriums und der Europa-Universität Flensburg.