Schleswig-Holstein

Mann ersticht 44-Jährigen auf offener Straße

In Handewitt hat die Polizei einen 35-Jährigen festgenommen, der einen 44-Jährigen mit einem Messer getötet hat.

In Handewitt hat die Polizei einen 35-Jährigen festgenommen, der einen 44-Jährigen mit einem Messer getötet hat.

Foto: picture alliance/Fotostand

Ein Streit in Handewitt endete für einen Kontrahenten tödlich. Der Grund für die Attacke war vermutlich eine Frau.

Handewitt. Ein Streit zwischen zwei Männern am Mittwochabend in Handewitt bei Flensburg endete für einen der beiden tödlich. Ein 35-Jähriger und ein 44-Jähriger sind in der Schulstraße im Ortsteil Weding heftig aneinander geraten, so die Polizei. Auf offener Straße soll dann der 35-Jährige mehrfach auf seinen Kontrahenten eingestochen haben. Das Opfer verstarb noch am Tatort.

Laut Staatsanwaltschaft Flensburg soll das Opfer eine Beziehung zur Ex-Freundin des 35-Jährigen gehabt haben. Der 35-Jährige hatte kurz vor der Tat davon erfahren.

Tödliche Messerstecherei: Haftrichter entscheidet am Nachmittag

Polizisten konnten den Tatverdächtigen am Tatort widerstandslos festnehmen. Noch am Abend haben die Mordkommission der Bezirkskriminalinspektion Flensburg und die Staatsanwaltschaft Flensburg die Ermittlungen aufgenommen. Am Nachmittag entscheidet ein Haftrichter, ob der Mann in Untersuchungshaft genommen wird. Bislang befindet er sich in polizeilichem Gewahrsam.