Schleswig-Holstein

Beim Gourmet Festival lässt es sich der Norden schmecken

Star-Köchin Cornelia Poletto zaubert Ende Oktober bei Rebecca und Matthias Gfrörer in der Gutsküche Wulksfelde.

Star-Köchin Cornelia Poletto zaubert Ende Oktober bei Rebecca und Matthias Gfrörer in der Gutsküche Wulksfelde.

Foto: Gutsküche Wulksfelde

Trotz Corona-Krise startet das Gourmet Festival in Schleswig-Holstein. Mit dabei sind die Stars der Kochkunst – auch aus Hamburg.

Hamburg/Timmendorfer Strand. Herbstzeit ist Genusszeit – auch und gerade wegen und während Corona. Und so rüstet sich das nördlichste Bundesland für die 34. Saison des Schleswig-Holstein Gourmet Festivals (SHGF). Vom 27. September 2020 bis zum 8. März 2021 wird in 16 Betrieben mal wieder gut getrunken und vor allem gegessen, was 18 Köchinnen und Köche aus Deutschland, Dänemark, Frankreich und der Schweiz auf die Teller zaubern. Zahlreiche Lokale rund um Hamburg und drei Küchenkünstler aus der Hansestadt machen mit.

„Wir lassen uns die Freude an kommunikativen Geschmackserlebnissen nicht nehmen“, sagt Klaus-Peter Willhöft, seit 25 Jahren Präsident beim SHGF. In den vergangenen Monaten wurden Gedanken, Erfahrungen und Konzepte ausgetauscht, um die Sicherheit von Gästen, Gastköchen und Mitarbeitern bestmöglich zu gewährleisten. „Es gilt, sich mit dem Virus zu arrangieren: Ohne lähmende Angst, aber mit gebührendem Abstand und gebotener Achtsamkeit“, so Willhöft.

Cornelia Poletto hat es nicht weit

Ermutigt von der positiven Resonanz einer Gästebefragung stellt sich das älteste Gourmetfestival in Deutschland der Herausforderung, die Eventreihe den Umständen entsprechend zu modifizieren. Zum Auftakt am 27. September werden die Tische mit gebührendem Abstand im großen Festsaal vom Maritim Seehotel in Timmendorfer Strand gedeckt. Zu Gast ist Marco Müller aus dem Berliner Restaurant Rutz, der im März vom Gourmet-Führer Guide Michelin mit drei Sternen ausgezeichnet wurde. An seiner Seite kochen Lokalmatador Lutz Niemann, seit 30 Jahren für die Orangerie (ein Stern) im Hotel verantwortlich, und Neumitglied Eicke Steinort aus Wasserleben an der Flensburger Förde, der schon beim Franzosen Alain Ducasse (drei Sterne) am Herd stand.

Nicht weit hat es Cornelia Poletto, wenn sie am 24./25. Oktober ihren Arbeitsplatz aus dem eigenen Lokal in Eppendorf in die Gutsküche von Rebecca und Matthias Gfrörer am nördlichen Hamburger Stadtrand verlegt. Und selbstverständlich wird sie Gerichte mit vollendeter mediterraner Note zubereiten. In den Friederikenhof bei Lübeck kommt am 30./31. Oktober Rolf Fliegauf aus der Schweiz. Der gebürtige Deutsche ist seit Langem mit zwei Sternen ausgezeichnet und führt das Restaurant Ecco. Christoph Rüffer (zwei Sterne) aus dem Haerlin im Hotel Vier Jahreszeiten an der Hamburger Binnenalster kocht am 23./24. Januar 2021 im Ahrensburger Park Hotel, während der in Frankreich tätige Deutsche David Görne (ein Stern) am 29./30. Januar 2021 im Seehof in Ratzeburg zu Gast ist.

Mit ‚Tour de Gourmet Solitaire‘ trifft das SHGF den Nerv der Alleinreisenden ab 40 Jahren

Philipp Stein (ein Stern) aus Mainz steht am 19./20. Februar 2021 im Vitalia Seehotel in Bad Segeberg am Herd, Michael Kempf (zwei Sterne) tauscht seine Küche in Berlin am 26./27. Februar 2021 gegen die im Pinneberger Hotel Cap Polonio. Und schließlich macht sich Thomas Martin (zwei Sterne) aus dem Jacobs Restaurant an der Elbchaussee am 6./7. März 2021 auf ins Hotel Kieler Kaufmann in der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt, während es Jens Rittmeyer (ein Stern) aus Buxtehude am 13./14. März 2021 nicht weit hat ins Waldhaus Reinbek.

AKK: Gibt es eine zweite Corona-Welle?

AKK: Gibt es eine zweite Corona-Welle?
AKK: Gibt es eine zweite Corona-Welle?

Mit der ‚Tour de Gourmet Solitaire‘ trifft das SHGF den Nerv der Alleinreisenden ab 40 Jahren. In angenehmer Atmosphäre lernen sie drei verschiedene Mitgliedsbetriebe und deren Küchen kennen. Am 14. März 2021 geht es von Berger’s Hotel & Landgasthof in Enge-Sande über das Hotel Wassersleben in Flensburg-Harrislee bis zum Ringhotel Waldschlösschen Schleswig. Der steigenden Corona-Gefahr im kalten Winter geschuldet verlegt die Kooperation Gastliches Wikingland als Veranstalter des SHGF die ‚Tour de Gourmet Jeunesse‘ für Feinschmecker zwischen 18 und 35 Jahren in den März. Auf Gästewunsch wurde der Road-Trip am 20. März 2021 auf die zwei Betriebe Waldhaus Reinbek und Der Seehof in Ratzeburg reduziert. So bleibt mehr Zeit für Gespräche, Essen und Getränke.

Lesen Sie auch:

Natürlich haben alle Restaurants die aktuellen Sicherheitsvorschriften im Blick, die das Land Schleswig-Holstein und die jeweiligen Kreise ausgeben. Stehempfänge und Dessertpartys sind nicht vorgesehen, es werden gesetzte Menüs serviert. Verändern sich die Regeln, wird sofort reagiert. Den Gästen wird empfohlen, vor den Gaumenfreuden zur Sicherheit im gebuchten Betrieb anzurufen.

Die Preise für die einzelnen Veranstaltungen bewegen sich zwischen 95 Euro und 185 Euro inklusive Menü und korrespondierender Getränke. Gebucht wird in den einzelnen Betrieben. Der Gourmet-Reigen begann 1987 als Reaktion auf das Schleswig-Holstein Musik Festival. „Unsere kulinarischen Ereignisse sind aus dem Norden nicht mehr wegzudenken“, sagt SHGF-Präsident Klaus-Peter Willhöft. Und schon gar nicht in Corona-Zeiten.

Infos unter http://www.gourmetfestival.de