Schleswig-Holstein

Großbrand zerstört beliebten Spirituosenladen auf Fehmarn

Die Feuer hat rund vier Stunden gebraucht, um den Brand zu löschen (Symbolfoto).

Die Feuer hat rund vier Stunden gebraucht, um den Brand zu löschen (Symbolfoto).

Foto: imago images / KS-Images.de

Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung. Vor dem Gebäude soll jemand mit einem Brenner hantiert haben.

Fehmarn. Ein Großfeuer hat am Montag einen Spirituosenladen auf der Ostseeinsel Fehmarn zerstört. Nach Angaben der Polizei waren sämtliche Wehren der Insel Fehmarn und weitere vom Festland im Einsatz. Verletzt wurde niemand. Kunden waren nicht in dem Laden, in dem sich Skandinavier gerne mit Alkohol eindecken. Die Mitarbeiter brachten sich selbst in Sicherheit.

Das Feuer brach nach Angaben der Polizei gegen 9 Uhr aus. Nach ersten Ermittlungen wurde der Brand durch den fahrlässigen Umgang mit einem Brenner im Außenbereich ausgelöst. Der Verursacher sei bekannt, gegen ihn werde wegen Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung ermittelt, sagte ein Polizeisprecher. Die genaue Schadenshöhe steht noch nicht fest. Sie dürfte im oberen sechsstelligen Bereich liegen, sagte er.

Wegen der Rauchentwicklung wurden Anwohner aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Nach vier Stunden war das Feuer gelöscht. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

( dpa )