Tarife

Mehrtägiger Warnstreik im Busverkehr startet in Neumünster

Eine Streikweste mit der Aufschrift "Warnstreik" und dem Logo der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi.

Eine Streikweste mit der Aufschrift "Warnstreik" und dem Logo der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi.

Foto: dpa

Betroffen sind laut Gewerkschaft von heute ab Betriebsbeginn die Busse der Stadtwerke Neumünster Verkehr (SWN).

Kiel. Mit einem dreitägigen Warnstreik im öffentlichen Busverkehr in Neumünster will die Gewerkschaft Verdi Druck auf die Arbeitgeber machen. Betroffen sind laut Gewerkschaft von heute ab Betriebsbeginn die Busse der Stadtwerke Neumünster Verkehr (SWN).

Nach Angaben des Unternehmens werden voraussichtlich alle Busse auf dem Betriebshof stehenbleiben. Ersatzverkehr werde es nicht geben. Das Unternehmen befördert nach eigenen Angaben zwischen 8000 und 10 000 Menschen pro Tag. Es hat 80 Busfahrer. Die Gewerkschaft begründete ihr Vorgehen am Montag mit schleppend verlaufenden Tarifverhandlungen.