Neumünster

Verkehrsunfall: Schwerverletzte nahe Outlet-Center

Bei einem Verkehrsunfall nahe Neumünster sind sieben Menschen schwer verletzt worden.

Bei einem Verkehrsunfall nahe Neumünster sind sieben Menschen schwer verletzt worden.

Foto: Monika Skolimowska / picture alliance/dpa

Bei dem Unfall auf der Bundesstraße 205 bei Neumünster sind zwei Fahrzeuge frontal zusammengestoßen.

Neumünster. Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 205 bei Neumünster sind am Samstagnachmittag sechs Menschen schwer verletzt worden. Ein 66-Jähriger fuhr mit seinem Volvo auf der B205 von der A 7 in Richtung Bad Segeberg. In Höhe der Abfahrt zum Outlet-Center Neumünster kam er nach links von der Fahrbahn ab und fuhr auf den Beschleunigungsstreifen der Gegenfahrbahn, auf dem eine 18-Jährige unterwegs war, um auf die B205 in Richtung A 7 zu fahren.

Die junge Frau versuchte ein Ausweichmanöver, konnte einen Frontalzusammenstoß jedoch nicht mehr verhindern. Der 66-Jährige und seine beiden Mitfahrer wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Eine 82-jährige Frau aus dem Fahrzeug der 18-Jährigen wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Itzehoe geflogen. Die 18-Jährige und zwei weitere Mitfahrer wurden schwer verletzt. Alle Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser eingeliefert.

B205 für mehrere Stunden voll gesperrt

Die Schadenshöhe wird laut Polizeidirektion Itzehoe auf 40.000 Euro geschätzt. Für die Klärung der Unfallursache wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Der Unfall ereignete sich gegen 14.30 Uhr. Die B205 war bis 17.30 Uhr voll gesperrt.