Schleswig-Holstein

Nach Tanklaster-Unfall: A23 bis in die Nacht gesperrt

Die Feuerwehr bei der Bergung des Tanklasters.

Die Feuerwehr bei der Bergung des Tanklasters.

Foto: Kreisfeuerwehrverband Dithmarschen

Fahrer schwer verletzt. Tanklaster ist mittlerweile geborgen, dann musste die Feuerwehr noch 35.000 Liter Benzin und Diesel abpumpen.