Tragischer Unfall

Radfahrer wird am Bahnübergang vom Zug erfasst und stirbt

Der 77-jährige Hamburger fuhr auf einem Sandweg neben den Gleisen und bog plötzlich und ohne zu gucken am Übergang ab.

Neukirchen. Ein 77 Jahre alter Radfahrer aus Hamburg ist am Donnerstagnachmittag in Neukirchen an der Ostsee (Kreis Ostholstein) von einem Zug erfasst und getötet worden. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei fuhr der Senior gegen 15 Uhr parallel zu den Gleisen auf einem Sandweg.

Am Bahnübergang Bergmühle lenkte er plötzlich sein Fahrrad trotz Rotlicht auf den unbeschrankten Bahnübergang. Ein von hinten heranfahrender Zug erfasste den Mann. Er starb noch am Unfallort.