Statistik

Ausgaben für Sozialhilfe im Norden um drei Prozent gesteigen

2016 wurden für Hilfen zum Lebensunterhalt 86 Millionen Euro gezahlt

2016 wurden für Hilfen zum Lebensunterhalt 86 Millionen Euro gezahlt

Foto: picture alliance/Ulrich Baumgarten

2016 wurden 1,2 Milliarden Euro ausgegeben, der größte Teil davon für Eingliederungshilfen für Behinderte.

Kiel.  Die Ausgaben für Sozialhilfe in Schleswig-Holstein sind im Jahr 2016 auf gut 1,2 Milliarden Euro gestiegen. Das waren rund drei Prozent mehr als im Vorjahr und 25 Prozent mehr als im Jahr 2010, wie Statistikamt Nord am Montag in Kiel mitteilte. .

Allein auf Eingliederungshilfen für behinderte Menschen entfielen 59 Prozent der Mittel (711 Mio. Euro). Für die Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung wurde gut ein Fünftel (249 Mio. Euro) und für die Hilfe zur Pflege ein Zehntel (125 Mio. Euro) der Gesamtsumme aufgewendet. Die Hilfen zum Lebensunterhalt kosteten 86 Mio. Euro.

Hilfen zur Gesundheit und Erstattungen an Krankenkassen für Krankenbehandlung kamen auf 23 Millionen Euro, auf andere Unterstützungsleistungen entfielen elf Millionen Euro.