Nordsee

Rettung auf Sylt: Kitesurferin verliert das Bewusstsein

Ein Kitesurfer nutzt den starken Wind am 31.05.2017 im Ostseebad Warnemünde (Mecklenburg-Vorpommern) für seinen Sport. Foto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++

Ein Kitesurfer nutzt den starken Wind am 31.05.2017 im Ostseebad Warnemünde (Mecklenburg-Vorpommern) für seinen Sport. Foto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++

Foto: Bernd Wüstneck / dpa

Die Frau wurde zwischen Rantum und Hörnum von ihrem Kiteschirm nach oben gezogen. Sie wurde bewusstlos am Strand gefunden.

Sylt.  Eine 46 Jahre alte Kitesurferin hat am Dienstagvormittag auf Sylt schon vor dem Start ins Wasser die Kontrolle über ihren Kiteschirm verloren. Das teilte die Polizei mit.

Nach Angaben von Zeugen war die Frau auf einem Strandabschnitt zwischen Rantum und Hörnum von ihrem Kiteschirm nach oben gezogen worden. Sie wurde dann bewusstlos aufgefunden und mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus in Heide geflogen.

Die genaue Unfallursache steht derzeit noch nicht fest. Wie schwer die Frau verletzt wurde ist ebenfalls noch nicht bekannt.