Schleswig-Holstein

Fünf Verletzte bei Verkehrsunfall auf Sylt

Eine Frau missachtete am Sonnabend ein Stop-Schild und rammte einen anderen Wagen. Alle Beteiligten wurden verletzt.

Westerland.  Bei einem Verkehrsunfall in Westerland auf der Insel Sylt sind fünf Menschen verletzt worden, einer davon schwer. Eine 47 Jahre alte Autofahrerin habe am Sonnabend beim Einfahren in eine Kreuzung das Stoppschild missachtet, das die ausgefallene Ampelschaltung ersetzte, sagte eine Sprecherin der Polizei am Sonntag. Dort stieß sie mit einem vorfahrtsberechtigten Fahrzeug zusammen.

Alle vier Insassen des Wagens wurden durch die Wucht des Aufpralles verletzt. Wie die Polizei mitteilte, stand der 38 Jahre alte Fahrer unter Alkoholeinfluss. Die Unfallverursacherin wurde ebenfalls leicht verletzt und zusammen mit den anderen Opfern zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht.