Flensburg

19-Jähriger rast mit seinem Auto durch Hauswand

Der Mann erlitt schwere Verletzungen. Offenbar hatte er das Tempolimit deutlich überschritten. Die Bewohner des Hauses hatten Glück.

Flensburg.  In Erfde bei Flensburg ist ein junger Mann mit einem Auto in ein Haus gekracht. Der 19-Jährige wurde am späten Mittwochabend schwer verletzt, seine beiden Beifahrer wurden leicht verletzt.

Die Bewohner des Hauses kamen mit dem Schrecken davon, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Nach ersten Erkenntnissen geht die Polizei davon aus, dass der 19-Jährige die Kontrolle über das Fahrzeug verlor, weil er zu schnell unterwegs war. Der Zusammenstoß sei so heftig gewesen, dass das Auto die Wand durchbrach und erst im Haus zum Stehen kam.

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.