Badesaison

Rettungsschwimmer beziehen erste Stationen an den Stränden

 Am Wochenende wurden die ersten der insgesamt 51 Wachstationen besetzt.

Am Wochenende wurden die ersten der insgesamt 51 Wachstationen besetzt.

Foto: Wolfgang Runge / dpa

An Nord- und Ostsee ist die Saison für die ehrenamtlichen Helfer gestartet. Offiziell beginnt die Badesaison am 15. Mai.

Kiel/Eckernförde.  An den Badestränden Schleswig-Holsteins starten die Rettungsschwimmer in die Saison. Am Wochenende wurden die ersten der insgesamt 51 Wachstationen besetzt, sagte DLRG-Landesgeschäftsführer Thies Wolfhagen: „In Sankt Peter-Ording an der Nordsee, sowie an der Ostsee der Sehlendorferstrand und Pelzerhaken.“ Offiziell beginnt die Badesaison erst am 15. Mai. Auch die Wasserwacht des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) wird ab dann mit ihren Rettungsschwimmern aktiv. Ihr Revier sind mehrere Strände rund um die Kieler Förde, auf dem Priwall in Lübeck-Travemünde sowie an der Nordsee, sagte Mathias Balke vom DRK-Landesverband.