Weihnachten

Die schönsten Feste zur Adventszeit im Norden

Einen besonders romantischen Weihnachtsmarkt gibt es an den Wochenende auf Gut Basthorst im Kreis Herzogtum-Lauenburg

Einen besonders romantischen Weihnachtsmarkt gibt es an den Wochenende auf Gut Basthorst im Kreis Herzogtum-Lauenburg

Foto: imago

Im Dezember gibt es nördlich von Hamburg viele traditionsreiche Veranstaltungen. Es muss nicht immer ein Weihnachtsmarkt sein.

Kiel.  Glühwein und gebrannte Mandeln, Lichtergirlanden und Tannengrün: Manch einem Weihnachtsmarkt-Fan sind die großen Märkte viel zu voll und kommerziell. Doch es gibt auch das Gegenteil. Die Adventszeit muss nicht hektisch sein, wie Angebote in ganz Schleswig-Holstein zeigen. Hunderte kleiner und zum Teil ganz spezieller Weihnachtsmärkte bieten jedem etwas. Auch alternative Kultur-Angebote spielen eine immer größere Rolle.

Bach in Flensburg

Das Bach-Ensemble Flensburg und der Bach-Chor der Fördestadt laden am 4. Dezember (15.00 Uhr) zum Weihnachtsoratorium in die St. Marien-Kirche. Das sechsteilige Oratorium für Solisten, gemischten Chor und Orchester nach Johann Sebastian Bach gilt als das populärste aller geistlichen Vokalwerke Bachs und zählt zu seinen berühmtesten Kompositionen (Bach-Werke-Verzeichnis 248).

Lichterfest in Eutin

Das kleine Städtchen präsentiert seine alten Fassaden in neuem Licht. Anstelle traditioneller weißer Lichterketten verbreiten bunte Scheinwerfer großflächig ihr Licht auf denkmalgeschützte Fassaden. Neben dem Schloss, der Kirche, der Alten Mühle und dem Rathaus werden auch Bäume und andere Objekte in stimmungsvollen Farben kräftig angestrahlt. Die kuschelige Weihnachtsbeleuchtung kann man nach Angaben der Organisatoren täglich am besten ab 17.00 Uhr genießen.

Heider Winterwelt

Der Weihnachtsmarkt auf Deutschlands größtem umbauten Marktplatz lockt traditionell mit einer 600 Quadratmeter großen Eisbahn. Komplettiert wird die „Heider Winterwelt“ durch festlich geschmückte Verkaufsstände und Glühweinbuden sowie Fressstände - unter anderem mit Grillwurst, Mutzen, Pfannkuchen, und Kartoffelpuffern.

Romantik auf Gut Basthorst

Für seinen traditionellen Weihnachtsmarkt mit rund 300 Ausstellern öffnet Enno Freiherr von Ruffin an allen vier Adventswochenenden die Tore von seinem Gut Basthorst im Kreis Herzogtum Lauenburg. Rund um ein 38 Meter hohes Riesenrad präsentieren Kunsthandwerker aus den Bereichen Holzverarbeitung, Schmiedekunst, Keramik, Schmuck und Leder, Puppenherstellung, Kunstmalerei, Weihnachtsschmuck ihre Werke. Für das leibliche Wohl gibt es neben heißen Maronen unter anderem Prager Schinken.

Hexen-Weihnachtsmarkt in Norderstedt

Wer keine Lust auf „Rausche-Engel“ hat, ist am 3. Adventswochenende in Norderstedt richtig. Dort verspricht der „Hexen-Weihnachtsmarkt“ ein Fest für die ganze Familie. Bei mittelalterlicher Live-Musik wird zwischen rustikalen Holzhütten und wärmenden Feuerkörben die Weihnachtszeit eingeläutet. Gegen Hunger und Durst gibt es unter anderem heißen Glühwein und Met, sowie Grünkohl und Spezialitäten vom Holzkohlegrill. Höhepunkt für Kinder ist am Samstag ein Laternenumzug gemeinsam mit den Hexen.

Riesen-Adventskalender in Tönning

Das Packhaus im nordfriesischen Tönning gilt laut Guinness-Buch der Rekorde als längster Weihnachtskalender der Welt. In dem historischen Gebäude am Hafen findet an den vier Adventswochenenden traditionell auch ein Weihnachtsmarkt mit besinnlichen Weihnachtsständen statt. Im vergangenen Jahr zählten die Organisatoren mehr als 50.000 Besucher.

Themen-Märkte in Lübeck

Lübeck, die inoffizielle „Weihnachtsstadt des Nordens“, bietet in der Adventszeit für jeden Geschmack etwas. Zu den Highlights gehört der „Maritime Weihnachtsmarkt am Koberg“, der seine Besucher an die Tradition des alten Seefahrerviertels der Altstadtinsel erinnert: Mit St. Jakobi, dem Heiligen-Geist-Hospital, der Schiffergesellschaft und dem Hogehus ist der Koberg von historischen Gebäuden umgeben.

Auch „kleine Matrosen“ kämen auf ihre Kosten, versprechen die Organisatoren. Kultur verspricht ein literarischer Spaziergang durch das weihnachtliche Lübeck. Unter dem Motto „Weihnachten bei Buddenbrooks - auf den Spuren von Thomas Mann“ kann man am 28. November, sowie am 5., 12., und 19. Dezember den Romanfiguren der berühmten Familienchronik nachspüren.

Kunsthandwerk in Bad Schwartau

Bereits zum 25. Mal zeigen Kunsthandwerker aus dem Erzgebirge in Bad Schwartau (Kreis Ostholstein) live ihre vielfältigen handwerklichen Fähigkeiten. Das Event vom 07. bis 12. Dezember mit Drechsler, Bildhauer, Reifendreher, Schnitzer, Malerin, Räucherkerzenmacher, Glasschleifer und Klöpplerin zählt zu den größten und schönsten Erzgebirgsmärkten im Norden. Sächsischer Glühwein, Bier und Bratwurst aus dem Erzgebirgische, Lauterbacher Destillate und Dresdner Stollen gibt es an den Ständen.

Falafel-Stollen in Bad Segeberg

Beim „2. Internationalen Weihnachtsmarkt“ in Bad Segeberg trifft am 26. November „Christstollen auf Falafel“. In der Evangelischen Freikirche spielen deutsche, kanadische, syrische, und iranische Musiker auf. Für den kleinen Hunger gibt es neben Erbsensuppe, Torten und Kuchen unter anderem syrisches Weihnachtsgebäck.

Modelleisenbahnen in Ratzeburg

Eine Sonderausstellung im Kreismuseum in Ratzeburg zeigt „Weihnachtsschmuck und Modelleisenbahn aus alter Zeit“. Neben einem Querschnitt der schönsten Christbaumschmuck-Stücke aus der Zeit um 1900 sowie geschmückten Weihnachtsbäumen werden weihnachtliche Gabentische für Kinder gezeigt, wie es damals in großbürgerlichen Häusern gab. Auf einer großen Modelleisenbahnanlage laufen größtenteils Lokomotiven mit Uhrwerk- beziehungsweise Elektro-Antrieb aus der Zeit von 1900 bis 1935.

Kirchenmarkt in Schleswig

Am 3. Dezember Bischof Gothart Magaard den 35. Schwahlmarkt im Schleswiger St. Petri-Dom eröffnen. In dem fast 700 Jahre alten Schwahl („kühler Gang“) wird an 30 Ständen Kunsthandwerk angeboten. Der Erlös dient der Erhaltung und Sicherung der wertvollen alten Kunstschätze und Glaubenszeugnisse im Dom.

Die Welt von Theodor Storm in Husum

Unter dem Motto „Zu Gast bei Theodor Storm“ lädt das weihnachtliche Husum zu einem literarisches und kulinarisches Ereignis. Am 3. und 10. Dezember gibt es eine Reise in die Welt des Dichters und Feinschmeckers Theodor Storm. Dazu gehört unter anderem ein Besuch des Storm-Hauses mit dem nach Storms Beschreibungen geschmückten Weihnachtsbaum.

Finnischer Basar in Hohenlockstedt

Auf dem „Finnischen Weihnachtsbasar“ am ersten Adventswochenende in Hohenlockstedt (Kreis Steinburg) zeigen Aussteller aus Norddeutschland und Finnland Kunsthandwerkliches und Kulinarisches. Neben Kaffee und Kuchen gibt es auch Elchgeschnetzeltes mit Kartoffelbrei und Preiselbeeren.