Flensburg

Zwei Schwerverletzte bei Unfall auf der A7 im Norden

Ein 55-Jähriger unterschätzte beim Überholen das Tempo eines anderen Fahrzeugs und prallte im Ausweichmanöver gegen einen Lastwagen.

Oeversee.  Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 7 nahe Flensburg sind am Donnerstag zwei Menschen schwer verletzt worden. Beim Überholen eines Lastwagens habe ein Autofahrer das Tempo eines von hinten kommenden Wagens vermutlich unterschätzt, teilte eine Polizeisprecherin mit.

Der 55-Jährige versuchte, ihm nach rechts auszuweichen. Dabei sei der Wagen in die Seite des Lasters geprallt. Der Mann und seine 50 Jahre alte Beifahrerin kamen in ein Krankenhaus. Der Unfall führte zu einem Stau in Richtung Dänemark. An der Unfallstelle musste ein Rettungshelikopter landen.