Lübeck

Rollstuhlfahrer ertrinkt im eigenen Gartenteich

Die Ehefrau entdeckte erst den Rollstuhl des Mannes, dann den 66-Jährigen, der im Wasser trieb. Sie alarmierte die Rettung.

Lübeck.  Ein 66 Jahre alter Rollstuhlfahrer ist in Lübeck im eigenen Gartenteich ertrunken. Nach Angaben der Polizei fand die Ehefrau am Mittwochabend den leeren Rollstuhl am Teich.

Der Mann habe im Wasser gelegen. Versuche der Rettungskräfte, den Rentner zu reanimieren, schlugen fehl. Der Mann starb am Abend im Krankenhaus. Die Polizei geht von einem Unfall aus. Wie es zu dem Sturz in den Teich kam, ist unklar.