Schleswig-Holstein

Polizei identifiziert auf Sylt angespülte Wasserleiche

Am Strand von Westerland auf der Nordseeinsel Sylt war am 9. Juli eine Leiche angespült worden

Am Strand von Westerland auf der Nordseeinsel Sylt war am 9. Juli eine Leiche angespült worden

Foto: Picture Alliance/dpa

Die am 9. Juli am Westerländer Hauptstrand gefundene Leiche ist identifiziert. Eine Obduktion gab zudem Hinweise auf die Todesumstände.

Sylt. Vier Wochen nach dem Fund einer Leiche am Westerländer Strand auf Sylt haben die Behörden die Identität des Mannes geklärt. Es handelt sich um einen 33 Jahre alten Lkw-Fahrer aus Lettland, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Laut Obduktionsergebnis kam der Mann bei einem Badeunfall ums Leben. Hinweise auf Gewalteinwirkung konnten die Rechtsmediziner nicht feststellen.

Ein Urlauber hatte die Leiche am Morgen des 9. Juli am Westerländer Hauptstrand entdeckt. Nach Polizeiangaben war der Mann am 1. Juli in Westerland gesehen worden. Offensichtlich war er an dem Tag auch baden gegangen. Die Polizei hatte damals im Rahmen eines anderen Einsatzes Bekleidung sichergestellt. Sie konnte mittlerweile dem Letten zugeordnet werden.