Westerland

Kripo ermittelt nach Brand in Sylter Nobelhotel Miramar

Feuerwehrleute löschen am Freitagabend einen Brand in dem Nobelhotel Mirarmar in Westerland auf Sylt

Feuerwehrleute löschen am Freitagabend einen Brand in dem Nobelhotel Mirarmar in Westerland auf Sylt

Foto: Syltpicture/Volker Frenzel / dpa

Die Flammen brachen am Freitagabend in dem Fünf-Sterne-Hotel in Westerland aus. 103 Gäste wurden gerettet. War es erneut Brandstiftung?

Westerland. In dem Fünf-Sterne-Hotel Miramar in Westerland auf der Nordseeinsel Sylt ist am Freitagabend ein Feuer ausgebrochen. Aufgrund der Schadstoffentwicklung wurde das Gebäude evakuiert und die 103 Gäste unverletzt in Sicherheit gebracht, wie ein Polizeisprecher am Sonnabendmorgen mitteilte.

Der Brand war gegen 22 Uhr im Keller des Nobelhotels entdeckt worden. Während der Löscharbeiten stellten Einsatzkräfte einen weiteren Brandherd im vierten Stock des Hauses fest. Brandursache und Schadenshöhe waren zunächst unklar. Die Kriminalpolizei ermittelt. Die Hotelgäste verbrachten die Nacht in anderen Unterkünften auf der Insel.

In dem Fünf-Sterne-Hotel an der Strandpromenade hatte es bereits in der Neujahrsnacht 2013/14 zwei Feuer durch Brandstiftung gegeben. Das Hotel konnte damals erst nach monatelangen Renovierungsarbeiten wiedereröffnen. (dpa/HA)