Landstraße B 430

Raser überholt mit Tempo 200 Videokrad der Polizei

Blaulicht eines Streifenwagens.

Blaulicht eines Streifenwagens.

Foto: picture alliance / dpa

43-Jähriger rast über Landstraße in Richtung Neumünster. Vorbeigefahren ist er dabei ausgerechnet am Verkehrsüberwachungsdienst.

Rendswühren. Ein 43-Jähriger ist auf einer Landstraße mit Tempo 200 nicht nur doppelt so schnell gefahren wie erlaubt. Er überholte dabei ausgerechnet auch noch ein Fahrzeug des Verkehrsüberwachungsdienstes.

Deutlich zu schnell überholte der Fahrer eines Audi am Ostersonntag nachmittags ein Motorrad auf der B 430 zwischen Neumünster und Bornhöved. Nicht bemerkt hatte der Temposünder, dass er bei Rendswühren ein ziviles Videokrad des Verkehrsüberwachungsdienstes Neumünster überholt hatte.

Die Tachonadel des Überwachungsdienstes zeigte bei der Verfolgung mehr als 200 Stundenkilometer an, auf der B 430 ist aber nur Tempo 100 erlaubt. Die Beamten stoppten den Fahrer. Den 43-Jährigen erwarten jetzt ein Bußgeld in Höhe von 1200 Euro und drei Monate Fahrverbot. (ras)