Der Rechnungshof bemängelt einen wachsenden Schuldenberg und massiven Investitionsstau. Das Land müsse seine Ausgaben unbedingt kürzen, warnte LRH-Präsidenten Gaby Schäfer die Verantwortlichen.

Kiel. Die Küstenkoalition in Schleswig-Holstein gibt unverändert mehr Geld aus als das Land einnimmt. Doch was aus Sicht des Landesrechnungshofes (LRH) noch schlimmer ist: Trotz der hohen Ausgaben wächst der Investitionsstau bei maroden Straßen und Gebäuden. Das, so sagte die LRH-Präsidentin Gaby Schäfer am Donnerstag in Kiel, sei ebenso wie der wachsende Schuldenberg eine Belastung für nachfolgende Generationen.