Uetersen/Wedel. Fotograf Björn Sieg zeigt in seiner neuen Schau, dass beide Städte mehr als nur eine große Anzahl von Brücken gemein haben.

Fotografie bedeutet für mich, sich in Geduld zu üben, die Augen aufzumachen und nach rechts und links zu schauen. In der heutigen Zeit zu entschleunigen.“ So beschreibt Björn Sieg aus Uetersen sein Hobby. Und das begann früh: Bereits zu seinem 10. Geburtstag hat der heute 46-Jährige eine Kamera geschenkt bekommen. 2006 zog er nach Uetersen und schloss sich dort einer Foto-AG an, über die er auf das Bochumer Institut für Ausbildung in bildender Kunst und Kunsttherapie aufmerksam wurde.